Baugewerbe erfolgreich betreiben

Wie in anderen Wirtschaftsbereichen werden in der Bauwirtschaft die Werte auf der Produktionsebene - auf der Baustelle - geschaffen. Ob sie auch zu kostendeckenden Preisen vermarktet werden, ist eine große, permanente Aufgabe im Bauunternehmen. Die spezielle Form der Leistungserstellung wird als "Auftragsfertigung" bezeichnet. Die Produkte sind in der Regel Maßanfertigungen für den Auftraggeber mit seinen individuellen Bedürfnissen, Wünschen und Budgets. Wie bei einem Maßanzug unterscheiden sich Design, Materialbedarf und -qualität wie auch der Arbeitsaufwand. Dementsprechend müssen die Kosten und Preise individuell für jeden Auftrag kalkuliert werden. Marktpreise können zwar für klar definierte, homogene Teilleistungen festgestellt werden, nicht aber für das gesamte Gewerk.

Kalkulation im Baubetrieb

Kalkulation ist unter diesen Bedingungen eine Aufgabe für Mitarbeiter mit Kenntnissen in der Bau- und Verfahrenstechnik (technische Abteilung). Die monetären Kalkulationsgrundlagen (Gemeinkostenzuschläge, Kalkulationslöhne, Verrechnungspreise) liefern dagegen Mitarbeiter mit betriebswirtschaftlicher Kompetenz (kaufmännische Abteilung). Beide Fachgebiete sollten zumindest über eine einheitliche Fachsprache und Begrifflichkeit verfügen.

 

Im Klein- und Kleinstbetrieb spielt sich das alles im Kopf einer Person, des Unternehmers / der Unternehmerin ab. Nicht selten ersetzt dann das Bauchgefühl die wirkliche Kostentransparenz. Kalkulationssoftware steht zwar meistens zur Verfügung. Wie sie aber mit den nötigen Daten gefüttert werden soll, ist in der Praxis oft unklar. ZieglerControl bietet dafür ein flexibles Instrumentarium an, das vor allem den kleinen und kleinsten Unternehmen gewidmet ist, die nicht über ein leistungsfähiges Rechnungswesen verfügen.

Die Wirtschaftswissenschaften widmen sich nur ungern mit solch schwierigen wirtschaftlichen Objekten, wie es ein Baubetrieb darstellt. Dementsprechend hoch sind die Hürden, will man mit Instrumenten der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre einen Baubetrieb führen.

 

Es ist das Verdienst der Berufsverbände der Bauindustrie HDB und des handwerklich ausgerichteten Baugewerbes ZDB, dass sie mit der KLR Bau einen Standard gesetzt haben für die Kosten-, Leistungs- und Erfolgsrechnung im Bauunternehmen. Kalkulatoren und Controller, Studierende und Lehrende, Unternehmensberater und Software-Entwickler tun gut daran, diese Standards zu beachten. Mit seinen Programmen zur Baubetriebs- und Plankostenrechnung beachtet ZieglerControl die Vorgaben der KLR Bau.

KLR Bau als methodische Richtlinie für die Kosten- und Leistungsrechnung